BMW Dieselfahrzeuge im Test

BMW Diesel erfüllen im Realbetrieb alle Vorgaben

BMW setzt in der Abgasreinigung - anders als andere Marken- mehrere Verfahren ein. Wenn die Reinigung mit "AdBlue" als Harnstoffeinspritzung erfolgt wird zusätzlich ein NOx-Speicher-Katalysator verbaut.

Der Reinigungsprozess wird durch Abgasrückführungssysteme ergänzt. "Dadurch werden alle gesetzlichen Emissionsanforderungen erfüllt und ein sehr gutes Realemissionsverhalten erreicht", teilt die BMW AG mit. Für BMW Euro 6 Diesel-Pkw sei daher weder ein Rückruf noch eine Umrüstung nötig.

BMW unterbietet Grenzwert um Faktor 6

Der BMW 520d kam beim NOx-Ausstoß auf nur 28 mg/km - der ab 2018 gültige NOx-Grenzwert liegt bei 168 mg/km - und ist damit der sauberste je bei auto motor und sport gemessene Diesel!

BMW betreibt beim neuen 5er einen sehr hohen Aufwand und setzt die beste derzeit erhältliche Diesel-Abgasnachbehandlung ein: eine Kombination aus NOx-Speicherkatalysator plus SCR-System mit Harnstoffeinspritzung (AdBlue).

Kraftstoffverbrauch 520d Touring in l/100 km: innerorts 5,6-5,2; außerorts: 4,6-4,1; kombiniert: 4,9-4,5; CO2-Emission kombiniert 129-119 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007), Effizienzklasse: A+

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Pkw können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

 

"Warum sind allgemeine Fahrverbote keine Lösung?
Viele Arbeitnehmer und Pendler sind auf ihr Auto angewiesen, ganz zu schweigen von Mitarbeitern im Außendienst. Autofahrer brauchen Rechtssicherheit für das uneingeschränkte Benutzen ihrer Fahrzeuge. Nach der Immobilie ist das Auto die teuerste, oft mühsam zusammengesparte private Anschaffung. Gefordert ist eine Politik mit Augenmaß, die neben berechtigten Umweltanliegen auch die Mobilitätsbedürfnisse der Steuerzahler berücksichtigt." (aus einer Stellungnahme des ZDK)
Automobile Müller Blog