Menü

2021-07-15 BMW, SEAT, SKODA, Ratgeber, Werkstatt

Mit diesen 5 Geheimtipps verhindern Sie den Verschleiß Ihres Elektrofahrzeug-Akkus

Der Akku eines Fahrzeugs ist häufig das anfälligste und gleichzeitig teuerste Bauteil. Die Wartung oder gar die Vorstellung diesen ersetzen zu müssen hält viele Interessenten davon ab sich ein Elektroauto zuzulegen. Doch das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen 5 einfache Tipps wie Sie die Lebensdauer Ihres E-Auto-Akkus deutlich erhöhen können und hohe Kosten vermeiden.

Derzeit werden in allen gängigen E-Fahrzeugen Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Diese sind nicht nur deutlich langlebiger als gängige Batterien, sie besitzen auch keinen Memory-Effekt. Mit der optimalen Pflege und Fahrweise können Sie die Leistung Ihres Akkus optimal nutzen. Und das ist relativ unkompliziert möglich. Im Folgenden zeigen wir Ihnen 5 Geheimtipps zur optimalen Pflege und Nutzung Ihres E-Auto-Akkus.

Tipp 1 – In der Ruhe liegt die Kraft

Sie fahren gern schnell und beschleunigen stark? Vermeiden Sie dies zum Wohle Ihres Elektroautos! Gerade wenn der Akku noch kalt ist und Sie gerade losfahren, dann sollten Sie nicht übermäßig beschleunigen. Geben Sie Ihrem E-Auto Zeit um warm zu werden.

Tipp 2 – extreme Witterungsbedingungen

Versuchen Sie Ihr Elektroauto nicht übermäßigen Witterungsbedingungen auszusetzen. Bei extremer Hitze empfehlen unsere Experten immer einen schattigen Parkplatz oder eine Garage als Abstellort zu nutzen. Ähnlich verhält es sich bei starken Minustemperaturen. Laden Sie im Winter ihren Akku am besten sofort nach der Fahrt, wenn ihr Fahrzeug noch warm ist.

Tipp 3 – Nicht zu voll und nicht zu leer

Lithium-Ionen-Zellen werden durch eine komplette Voll- oder Entladung Ihres Akkus geschädigt. Die volle Leistung Ihres Energiespeichers wird bei einem Ladestand von 20-80% abgerufen. Sollten Sie aufgrund der Reichweite gezwungen sein Ihr Fahrzeug über 80% zu laden, empfehlen wir direkt nach der Ladung ihr E-Auto zu benutzen, damit der hohe Ladestand nicht lang anhält.

Tipp 4 – Gönnen Sie sich und Ihrem Akku eine Pause

Viele E-Fahrzeug-Besitzer neigen dazu Ihr Fahrzeug oft per Schnellladung zu laden. Dies ist jedoch auf Dauer nachteilig für Ihren Akku. Wir raten Ihnen dazu öfter mal Ihr Fahrzeug über Nacht an eine normale Steckdose zu hängen. Diese sogenannte „Schnarchladung“ läd zwar ihr Fahrzeug deutlich langsamer, dafür aber Batteriefreundlich.

Tipp 5 – Lassen Sie Ihren Akku regelmäßig von uns kontrollieren

Ihre Elektroauto-Batterie sollte jährlich von unseren Profis gewartet werden. Dabei reinigen wir Ihre Pole von Schmutz und Staub und behandeln den Akku mit geeigneten Pflegemitteln.

Vereinbaren Sie jetzt einen Wartungstermin für Ihr E-Fahrzeug!



Kommentar hinterlassen

Weitere Beiträge der Kategorie BMW

THE 5

Erleben Sie mit dem BMW 5er wegweisende Konnektivität. Ob als Limousine, Touring oder Plug-in- Hybrid: Dank digitaler Services wie BMW Maps, die Sie als Fahrer auf vielfältige Weise entlasten, erreichen Sie Ihre Ziele noch entspannter.

Zurück zu automobile-mueller.info