automobile-mueller.info

Letzte Motorradtour 2019: Kettensäge-Kunst in Blockhausen

Im Osten des Erzgebirgswaldes, nahe Freiberg, liegt Blockhausen. Blockhausen ist Magie in Holz. Dort befinden sich drei Naturstammhäuser, der längste Tisch der Welt und die größte Sammlung von Holzskulpturen, die mit der Kettensäge geschnitzt wurden. Jährlich zu Pfingsten findet einer der hochkarätigsten, internationalen Wettbewerbe im Kettensägenschnitzen statt – der Huskycup.

Bestes Wetter schmeichelte den Bikern der Müller-Motorrad-Community, als sie sich am Samstag auf den Weg nach Blockhausen begaben. Dort erfuhren sie, dass im Jahr 2010 der Weltrekord für den längsten Tisch der Welt geholt wurde. Aus einer 120 Jahre alten Fichte wurde der längste Tisch am Stück gebaut. Er ist knapp 40 Meter lang und bietet bis zu 200 Personen Platz.

Dutzende Ergebnisse der Holzkunstarbeit von Gründer Andreas Martin sowie der Teilnehmer des Huskycups zieren das Gelände samt Hütten und säumen die umliegenden Wald- und Zufahrtswege. Darunter viele Motive der einheimischen Tierwelt sowie Skulpturen, die die Bergbautradition der Region betonen. Recht neu sind zahlreiche Drachen, die beim diesjährigen Huskycup entstanden sind.

Der Besuch lohnt auf jeden Fall. Abgesehen von einigen Großveranstaltungen ist der Eintritt kostenlos und jederzeit möglich. Der Betreiber freut sich jedoch über Spenden in den dafür aufgestellten „Danke“-Boxen. Außerdem können die Hütten für private Zwecke oder Veranstaltungen gemietet werden. Sie bieten je nach Größe bis zu 70 Leuten Platz. Am längsten Tisch der Welt können sogar bis zu 200 Menschen sitzen.

Weitere Informationen gibt es auf www.blockhausen.de.


Leipzig, den

Kategorien: Allgemein, Automobile Müller, Motorrad, Startseite