automobile-mueller.info

Einblicke: Wittenberger Schüler lernen im BMW-Werk Autoberufe kennen

Einen Schultag der etwas anderen Art konnten Wittenberger Jugendliche am Freitag erleben. Unterstützt vom ortsansässigen BMW Autohaus Müller in der Dessauer Straße 9 reisten die Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Gesamtschule ins Leipziger BMW-Werk. Dort lernten die jungen Menschen auf einem Rundgang mit anschließender Fragerunde zahlreiche Berufe aus der Automobilbranche kennen. Während über den Köpfen und an den Montagebändern die batterieelektrischen Fahrzeuge vorbei fuhren, erklärten Werksangehörige, wie ein Fahrzeug gefertigt wird. Gerade am i3 – dem aktuell einzigen rein elektrisch betriebenen Fahrzeug der Bayern – konnten die Schüler sehen, wie vielfältig die Berufe sind. Da die Autos der Gegenwart und Zukunft immer mehr Elektronik an Bord haben werden (auch die Verbrenner), werden inzwischen nicht nur Hochvolt-Techniker benötigt, sondern auch Softwareentwickler, Interface-Designer und Data Scientists. Die Vielfalt der Berufe nimmt jedenfalls zu und für viele Geschmäcker gibt es passende Berufe. Durch den demografischen Wandel gehen immer mehr Fachkräfte in Rente und gleichzeitig kommen weniger junge Leute nach, sodass die Chance auf den passenden Wunschberuf derzeit sehr gut stehen. Allein im BMW-Werk werden aktuell rund 100 Fachkräfte gesucht und auch bei Automobile Müller sind derzeit mehr als ein Dutzend Stellen vakant.

Ein kleines Highlight gab es für den Besuch aus Wittenberg dann auch noch: Im Foyer des modernen Industriekomplexes hat BMW den neuen 1er ausgestellt. Das Fahrzeug, das am 28. September im Rahmen eines Präsentationstages offiziell in den Markt eingeführt wird, konnte bei dieser Gelegenheit schon ein erstes Mal berührt, bestaunt und fotografiert werden.

Für die Wittenberger Schüler war der Ausflug ins BMW-Werk eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag. Allerdings mit ernsthaftem Hintergrund: Der Wunsch, mehr über Jobs in der Automobilbranche zu erfahren, wurde von den Schülern aktiv an Automobile Müller herangetragen. Um ihr aktives Interesse zu demonstrieren, haben die Jugendlichen im März bei einer Müller-Veranstaltung Kuchen verkauft und diesen Erlös für die Tour gestiftet. Die Organisation und den restlichen Rechnungsbetrag hat Automobile Müller übernommen.


Leipzig, den

Kategorien: Allgemein, Automobile Müller, BMW, Startseite