automobile-mueller.info

BMW Vision iNEXT: Die Zukunft beginnt

BMW sieht die Zukunft elektrisch. Mit der Konzeptstudie BMW Vision iNEXT zeigen die Bayern, wie sie sich den Aufbruch in eine neues Zeitalter der Mobilität vorstellen. Premiere feierte das Fahrzeug in Los Angeles bei der LA Auto Show Ende November. Jetzt durften auch die europäischen Händler einen ersten Blick auf das Visionsfahrzeug werfen. Im Rahmen der Unternehmertage in Portugals Hauptstadt Lissabon wurde das Fahrzeug, das von BMW selbst als „Zukunftsbaukasten“ bezeichnet wird, näher vorgestellt.

Der BMW Vision iNEXT wurde von Grund auf neu gedacht. Er soll alle strategischen Innovationsfelder bündeln: Autonomes Fahren, Connectivity, er soll elektrisch fahren und neueste Services anbieten. Außerdem soll er in Sachen Design neue Maßstäbe setzen. Mit der sich verändernden Rolle der Insassen – perspektivisch wird auch der Fahrer zum „Mitfahrer“ – rückt die Gestaltung des Innenraums mehr in den Mittelpunkt. Der iNEXT wird als mobiler Raum angelegt, der Lebensqualität bietet und dem Bedürfnis nach einem neuen „Lieblingsplatz“ nachkommen soll.

Geprägt ist der Innenraum des iNEXT von wenigen, klaren Linien, die Materialien und Farben rücken dank der Geometrie in den Vordergrund. Ein Materialmix aus Stoff und Holz sorgt für eine hochwertige, vom Möbeldesign inspirierte Anmutung und verleiht ihm so seinen besonderen Boutique-Charakter. Warme und freundliche Farben wie der Nude-Farbton Purus Rosé, Braun und Beige dominieren den Innenraum, akzentuiert durch metallisch schimmerndes Mystic Bronze. Im Fond überwiegt der petrolfarbige, mit aufwendiger Jacquard-Webtechnik erstellte Stoff Enlighted Cloudburst, der sich asymmetrisch über die Sitzfläche bis in die Seitenwände und Heckablage zieht.

Intelligente Technik – unsichtbar integriert.
Intelligente Technologien werden die Menschen in Zukunft immer unauffälliger unterstützen. Im BMW Vision iNEXT bleiben diese Technologien unsichtbar im Hintergrund (Shy Tech) und greifen erst dann ein, wenn es erforderlich oder von Fahrer und Mitfahrer gewünscht ist. Displays und Tasten sind kaum noch notwendig. Funktionen können über Oberflächen aus Materialien wie Holz oder Stoff – im BMW Vision iNEXT über den Jacquard-Stoff – bedient werden. Die gesamte Steuerung des Fahrzeugs ist somit auf die Bedürfnisse des Menschen ausgerichtet.

Präzision und Klarheit im Exterieur.
Innovationen zeigen sich auch im Exterieur des BMW Vision iNEXT. So ist deutlich die neue BMW i Formensprache mit einer markanten Linienführung mit klaren Formen zu erkennen, deren voluminös modellierte Flächen sich wie Muskeln über die Seite ziehen. Unterstrichen wird dies durch die effektvolle Lackierung in Liquid Greyrose Copper mit einem Verlauf von warmem Kupfer hin zu dunklem Rosé – die Verkörperung von purer Dynamik. Das BMW typische Vieraugengesicht zeigt sich im BMW Vision iNEXT in einer modernen Interpretation mit sehr schmalen Scheinwerfern, während die Außenspiegel für den Blick nach hinten durch Kameras ersetzt sind. Die Frontscheibe geht nahtlos in ein großes Panoramadach über und gibt somit den Blick auf den innovativen Innenraum frei.

Auf dem Weg zur Serienreife

Unterdessen nimmt der BMW iNEXT eine weitere Hürde auf dem Weg zur Serienreife. Das Wintertestzentrum der BMW Group im schwedischen Arjeplog ist Schauplatz der aktuellen Gesamtfahrzeugerprobung, die dazu dient, alle Bestandteile seiner Antriebs- und Fahrwerkstechnik unter extremen Klima- und Fahrbahn-Bedingungen zu prüfen, zu optimieren und aufeinander abzustimmen. Mit seinem rein elektrischen Antrieb erfüllt der BMW iNEXT auf besonders nachhaltige Weise die Bedürfnisse nach individueller Mobilität. Darüber hinaus vereint er die jüngsten Entwicklungen in den Bereichen des automatisierten Fahrens und der intelligenten Vernetzung und bietet den Insassen damit völlig neue Möglichkeiten, die Fahrt zu genießen.

Die Serienausführung des BMW iNEXT wird von 2021 an im BMW Werk Dingolfing produziert. Der rein elektrische Antrieb, das intelligente Allradsystem und die modellspezifische Fahrwerkstechnik werden jetzt mit der Wintererprobung am Polarkreis erstmals gemeinsam und unter realen Bedingungen getestet. In diesem intensiven Testprogramm, das den Erprobungen für herkömmlich angetriebene Modelle entspricht, beweist sich vor allem der hohe Reifegrad der von der BMW Group entwickelten rein elektrischen Antriebstechnologie, die den BMW iNEXT zum Sinnbild für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren macht.

In Lissabon konnte der iNEXT noch nicht Probe gefahren werden. In zwei Jahren sollte es aber auch in Leipzig so weit sein.


Leipzig, den

Kategorien: Allgemein, Automobile Müller, BMW, Fokusbeitrag, Startseite