automobile-mueller.info

15 Tagetour Pyrenäen

Endlich ist es soweit. Unsere große Motorradreise 2018 führt uns auf die Iberische Halbinsel und in die zauberhafte Bergwelt der Pyrenäen. Am Donnerstag  den 13.09. beginnen wir mit dem verladen der Maschinen und in der Nacht startet der Transport in Richtung Süden.

Wir freuen uns und halten euch auf dem Laufenden.

15. September
Nach glücklicher Ankunft und entladen der Bikes entspannen und genießen wir den ersten Abend am Hotel. Wir freuen wir uns auf die morgige Tour von Bilbao über Santander nach Fuentes De.

16. September
Wir starten in Richtung Westen und erreichen um die Mittagszeit den Küstenort Santander. Wir fahren noch ein Stück weiter und erreichen bald den Rastplatz direkt am Meer. Unsere Begleitcrew hat bereits alles super vorbereitet und wir genießen nicht nur die schöne Küstenlandschaft sondern auch das leckere Essen.

17. September
Heute ging es über 300 km auf große Panoramarundtour. Zuerst fuhren wir an der Küste entlang, später bogen wir nach Süden ab. Uns begleiteteten schöne Bergstraßen mit grandioser Ausblicken auf Spaniens Bergwelt.

18. September
Die Region Rioja ist durch seine hervorragenden Weine bekannt. Auf unserer Fahrt ziehen sich Rebstöcke über die sanfte Hügellandschaft der Rioja. Hier besuchen wir am Abend einen der spektakulärsten Weinkellereien Spaniens. Die Verkostung bleibt unvergesslich?!

19. + 20. September
Unsere Route führt uns zum Nationalpark Ordesa und weiter bis an die spanisch/französische Grenze. Wir erkunden das französische Gebiet „Larrau“ mit seinen urigen Bergdörfern, Klosterkirchen und historischen Denkmälern.

21. + 22. September
350 km Fahrt von Fontanas nach Roses am Mittelmeer. Kurvenreiche Strecken mit tiefen Schluchten vorbei an wechselnden Berglandschaften bestimmen die heutige Tour. „Saludos cerveza“ heißt es am Abend in gemütlicher Runde.

24. September
Wir verlassen den Küstenort Roses und fahren Richtung Osten weit ins Landesinnere. Eine Reifenpanne unterwegs verzögert unsere Weiterfahrt, doch geschickte Hände machen das Motorrad schnell wieder flott. Über schöne Bergstraßen und entlang des Flusses El Segre erreichen wir unser Ziel. Im  kleinen katalanischen Bergort Arties genießen wir unser Feierabendbier.

25. September
Über großartige französischen Gebirgspässe Col du Portillon, Col du Tourmalet und Col du Portalet führt uns der heutige Tag. Wir erreichen am Abend die spanische Provinz Huesca und übernachten im Ort Panticosa.

26. September
Bei traumhaften Wetter verlassen wir Panticosa und freuen uns  heute wieder auf die kurvigen Strecken, die jedes Bikerherz höherschlagen lässt. Wichtig ist vor Beginn der Tour ein Blick aufs Motorrad, ob alles rundum in Ordnung ist. Unser heutiges Ziel heißt Mungia. Es liegt 20 km von der nördlichen Atlantikküste entfernt. Immer wieder halten wir an, um die grandiose Landschaft und das Bergpanorama zu genießen. Wir touren abwärts und plötzlich stehen Kühe auf der Fahrbahn und versuche diese zu queren.  Um einen Zusammenstoß mit den Vierbeinern zu vermeiden, schlängeln wir uns vorsichtig an Ihnen vorbei. Ohne weitere Zwischenfälle erreichen wir am späten Nachmittag unser Zielort, wo wir den Tag entspannt ausklingen lassen.

 

27. September
Am Donnerstag fuhren wir in Mungia los – über 280 km, entlang der Bermeo Küste, Forura, und Mundakakao Itsasadarra, über Laga, Lekeito, Matriku und Zestoa. Weiter über San Sebastian, Auzoa, Algoibar fuhren wir über Etxebarria zurück nach Mungia. Anschließend freuten wir uns sehr auf das gemeinsame Grillen am Abend. Bislang hatten wir immer am letzten Abend unserer Tour gegrillt. In diesem Jahr haben wir einen Tag nach vorn geschoben. Die Kochcrew hat wieder ein köstliches BBQ für alle Beteiligten gezaubert und unser Henry grillt die besten Bratwürste in ganz Spanien.

28. September
Den letzten Tag hatten wir zur freien Verfügung. Wer wollte, durfte ein letzte kurze Ausfahrt genießen. Ein paar Mitarbeiter haben sich in der Zwischenzeit in einer Tapas-Bar in Bilbao ein paar kleine Happen gegönnt. Gegen 15 Uhr haben wir alle Motorräder unversehrt auf unseren drei Hängern sicher verladen. Am Ende der 14-tägigen Tagen sind alle unfallfrei und glücklich wieder im letzten Hotel gelandet. Morgen wollen wir noch in das Guggenheim Museum in Bilbao im spanischen Baskenland.

29. September
Heute starteten wir gegen 9:30 Uhr zum Guggenheim Museum, einem Kunstmuseum für Moderne Kunst in Bilbao. Das Museum zeigt neben der Dauerausstellung als auch externe immer wieder wechselnde Wanderausstellungen. Das Museum in Bilbao ist eines von sieben Guggenheim-Museen und gehört zur US-amerikanischen Stiftung Solomon R. Guggenheim Foundation. Gegen 20 Uhr sind alle wieder gesund und munter in Leipzig gelandet und fuhren, von den Eindrücken noch völlig überwältigt, nach Hause.
Wir freuen uns schon auf die nächste spannende Reise mit Euch im kommenden Jahr.


Leipzig, den

Kategorien: Allgemein, Motorrad, Startseite